Potenziale

Das Vertrauen zu sich selbst

Schnupperworkshop zum gleichnamigen Seminar

Potenziale erkennen heißt zuerst einmal, sich selbst besser kennenlernen und verstehen, worin wir wirklich gut sind. Aus dieser Erkenntnis kann ein großes Selbstbewusstsein entstehen.

Doch die eigenen Potenziale erkennen fällt vielen schwer. Was kann ich wirklich gut? Diese Frage beschäftigt viele ein Leben lang. Selbst wenn wir eine Antwort darauf finden führt es beinahe unwillkürlich zur nächsten Frage. Wie nutze ich das, was ich kann?

Unserem inneren Potenzial Raum zu lassen, unserem Leben ein größeres Ziel, eine neue Richtung zu geben, bietet uns einen größeren Freiraum.

Neue Möglichkeiten können entstehen. Wir wachsen und ­werden größer. Nicht selten verbirgt sich eben darin die Gefahr doch im Altbekannten zu verharren. Ängste und Unwohlsein werden spürbar, alte Verhaltensmuster tauchen auf und am Ende belassen wir es doch so wie es ist.

Dieses Gefühl von Angst und Unwohlsein ruht auf keiner realen Gefahr. Vielmehr stützt es sich auf bereits gemachte Erfahrungen, die man in Zuständen von Offenheit negativ erlebt hat. Die eigene Komfortzone zu verlassen, sich neu auszuprobieren, Risiken einzugehen erfordert einen gewissen Grad an Vertrauen.
Selbstzweifel, das Gefühl, nicht gut genug zu sein oder Erwartungen nicht erfüllen zu können sind mögliche Stolpersteine auf diesem Weg.

Hilfreich auf diesem Weg kann die Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Aspekten des Selbstbewusstsein sein: Selbstachtung, Selbstbestimmung, Selbstwertgefühl, Selbstsicherheit, Selbstverantwortung und Selbstvertrauen.

Alle sind sie eng miteinander verbunden und beeinflussen sich gegenseitig. So hat die Auseinandersetzung mit dem Selbstwertgefühl auch Auswirkungen auf die Selbstsicherheit, vielleicht sogar auf den Selbstrespekt. Selbstverantwortung ist unabdingbar für die eigene Selbstbestimmung. Die Fähigkeit und Bereitschaft Verantwortung für sein eigenen Tun und Handeln zu übernehmen ist eine Art Grundvoraussetzung auf dem Weg der Selbstbestimmung.

Auf Grundlage der Gestalttherapie, dem phänomenologischen Ansatz der Selbsterfahrung gehen wir gemeinsam auf die Suche. Verschiedene Übungen und Visualisierungen helfen dabei sich selber kennen zu lernen und eigene Antworten zu finden. Die Gestaltarbeit ist immer etwas Augenblickliches und Individuelles und misst sich nicht an äußeren Einflüssen. Was uns daran am meisten berührt ist, dass auf Grund des eigenen Erlebens eigene Wahrheiten entstehen, die sich jeder selber erschafft. Dies ist für uns ein schöner Ansatz Veränderungen von innen heraus zu ermöglichen. Wir begleiten dich dabei.

Preis: 10,-€

Termin: Freitag, 11.10.2019 von 18:00 – 20:00 Uhr

weitere Schnupperworkshops:

  • 08.11.2019 – Liebe

Anmeldeformular